Schlepper BUGSIER 6 am Heck der ODYSSEY OF THE SEAS. Foto: Christoph Assies

Die Rolle der Schlepper bei einer Emsüberführung

In dieser Woche steht die Emsüberführung des 54. Kreuzfahrtschiffes der Papenburger Meyer Werft an. Die DISNEY WISH wird durch Ostfriesland in Richtung offene See manövriert. Welche Rolle haben die Schlepper bei dem Manöver?

Bereits seit Montagabend liegen die für die Überführung nötigen Schlepper  BUGSIER 6, VB GEESTE und PETER WESSELS am Emssperrwerk bei Gandersum. Sie werden nach Angaben von Papenburgs Hafenkapitän Felix Krause in der Nacht zu Mittwoch in Papenburg erwartet.

Obwohl die Kreuzfahrtschiffe der Werft eine Emspassage mit eigenem Antrieb absolvieren, sind an Bug und Heck Schlepper im Einsatz, um den Ozeanriesen beim Manövrieren auf dem Fluss zu unterstützen.

 

Die DISNEY WISH wird als 54. Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft zur Nordsee überführt. Foto: Christoph Assies
Die DISNEY WISH wird als 54. Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft zur Nordsee überführt. Foto: Christoph Assies

Während die Schiffe der Meyer Werft früher mit Schleppleinen von den Schleppern geführt wurden, sind sie jetzt an Adaptern an Bug und Heck festgemacht. Der Vorteil für das siebenköpfige Überführungsteam um Werftkapitän Wolfgang Thos ist eine unmittelbar wirkende Zugkraft der Schlepper bei nötigen Kurskorrekturen, die bei Schleppern an einer Leine weniger wäre.

Das erste Nadelöhr ist die Dockschleuse im Papenburger Werfthafen. “Es ist sicherlich ein Nadelöhr. Wir brauchen ja nicht umsonst knapp zwei Stunden für den ersten Schritt, vom Ablegen bis nach der ersten Kurve”, sagte Thos in einem Interview mit mir für eine Sonderbeilage der NOZ Medien. “Ich muss aber auch etwas ausholen. Es ist ja so: Wir gehen an Bord und setzen uns ans Steuer und dann brauchen wir alle eine Weile, um die Dinge um uns herum zu erfassen. Wenn wir etwa eine halbe Stunde gefahren sind, dann stellt sich eine gewisse Ruhe ein. So ist es später auf der Ems auch. Jedes Bauwerk auf dem Weg zur Nordsee hat so seine Besonderheiten. Wir müssen schon sehr konzentriert und sorgfältig in dem sein, was wir tun.”

Die „Disney Wish“ wird nach der Passage der Dockschleuse im Papenburger Werfthafen nach dem aktuellsten Zeitplan des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Ems-Nordsee am Mittwochnachmittag gegen 15.20 Uhr die Jann-Berghaus-Brücke in Leer passieren. Mit der Durchfahrt des Kreuzfahrers durch das Emssperrwerk Gandersum ist dem WSA zufolge am Donnerstag, 31. März 2022, gegen 0.30 Uhr zu rechnen.

Der Schlepper VB GEESTE am Bug der ODYSSEY OF THE SEAS beim Passieren der Jann-Berghaus-Brücke in Leer. Foto: Christoph Assies
Der Schlepper VB GEESTE am Bug der ODYSSEY OF THE SEAS beim Passieren der Jann-Berghaus-Brücke in Leer. Foto: Christoph Assies
Christoph
mail@christoph-assies.de
Keine Kommentare

Kommentar schreiben