Die Ems und die Kanäle Papenburgs, der längsten Fehnkolonie und des südlichsten Seehafens Deutschlands sind vor seiner Haustür: Der Journalist Christoph Assies hat sich auf Geschichten aus und über die Kreuzfahrt und weitere maritimen Themen spezialisiert – bleibt aber weiterhin neugierig auf spannende lokale Geschichten. Was berichtenswert ist, will er wissen und bereitet es für Online und Print objektiv, lebendig und klar auf.

Christoph Assies arbeitet als freier Journalist für die Tageszeitungstitel der NOZ Medien, eine der zehn größten Zeitungsverlagsgruppen Deutschlands, für die überregionale große deutsche Wochenzeitung DIE ZEIT, den Kreuzfahrtguide von Uwe Bahn und Johannes Bohmann, dem Standardwerk der Kreuzfahrtbranche und die Kreuzfahrtmagazine CRUCERO und AN BORD.

VITA

Erfahrung in Journalismus und PR

Als Journalist war Christoph Assies, Jahrgang 1987, von 2012 bis 2019 für die Wochenzeitung Emsland-Kurier und die Ems-Zeitung bei den NOZ Medien angestellt. Zuvor war er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einer Stadtverwaltung im Emsland verantwortlich.

Christoph Assies, ein bekennender Italien-Fan und leidenschaftlicher Kreuzfahrer, kennt alle Mittel der modernen Kommunikation.

Seit März 2019 ist Christoph Assies für die Pressearbeit der Papenburg Marketing GmbH verantwortlich und arbeitet zusätzlich als freier Journalist.

About

Geboren und aufgewachsen in Papenburg im Emsland (Niedersachsen) wollte Christoph Assies schon früh „Zeitung machen“. Bei der Schülerzeitung wurde er „Chefredakteur“, landete aber zunächst im öffentlichen Dienst und verantwortete die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einer Stadtverwaltung.

Nach dem Wechsel zur Neuen Osnabrücker Zeitung in die Regionalredaktion seiner Heimatstadt Papenburg lernte er im Medienhaus einer der am meisten zitierten Tageszeitungen Deutschland das journalistische Handwerk und spezialisierte sich schon bald auf die Themen rund um die maritime Wirtschaft an der Ems. Dazu gehört, als Aushängeschild, der Bau der Kreuzfahrtschiffe auf der Meyer Werft.

 

Seit 2012 begleitet er das Traditionsunternehmen und die ganze Kreuzfahrtbranche journalistisch und bewertet Jahr für Jahr Kreuzfahrtschiffe für das Standardwerk der Branche, den Kreuzfahrtguide. Hinzu kommen Reportagen, Hintergrundberichte und andere Geschichten von Bord für CRUCERO und AN BORD sowie für weitere regionale Magazine.